Web

 

Compaq bohrt Himalaya-Server auf

02.05.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der texanische IT-Riese Compaq positioniert die von Tandem übernommenen hochverfügbaren "Himalaya"-Server zunehmend auch für den Einsatz in E-Commerce-Umgebungen. Gestern gab das Unternehmen bekannt, dass die Maschinen nun auch Suns aktuelle High-End-Java-Variante "Java 2 Enterprise Edition" (J2EE) voll unterstützen. Ferner haben die Entwickler laut "Computergram" die Objekttechnik Corba (Common Object Request Broker Architecture) 2.3 implementiert.

Auch bei der Himalaya-Hardware meldet Compaq Neuigkeiten: Die "S74"-Familie (besteht aus den Modellen "S74", "S740", "S7400" sowie "S74000") löst die bisherige "S72"-Linie ab. Laut Hersteller sind die neuen Server im Schnitt 30 Prozent schneller als ihre Vorgänger.