Blick zurück

Commodore C64 aufgeschraubt

Der Commodore C64 gehört zu den Klassikern der frühen Computer-Ära. Grund genug für unsere Kollegen der PC-World, dem Computer-Veteranen in einer Bildergalerie ein Denkmal zu setzen.

Eine ganze Generation von Technik-Enthusiasten machte mit dem Brotkasten ihre ersten Schritte in die große weite Welt der (Heim)-Computer und verbrachte daddeln und Basic-programmierend viel Tage und Nächte vor dem Fernseher, an den der C64 angeschlossen war.

Den grauen Brotkasten dürften die meisten PC-Benutzer also zumindest vom Augenschein her kennen - sei es aus eigener Erfahrung oder von Abbildungen aus dem Internet und aus PC-Zeitschriften. Doch was steckte unter dem schlichten, nach heutigen Maßstäben geradezu klobigen Design? Wie sah die Technik aus, die in den 80er Jahren die Heim-Computerszene mit ihren für damalige Verhältnisse beeindruckenden Grafik- und Soundmöglichkeiten faszinierte und dazu brachte, seitenlange Listings aus Computermagazinen abzutippen, nur um danach weitere zig Stunden nach Tippfehlern im Code zu suchen?

Die Kollegen unserer Schwesterpublikation PC-World gingen dieser Frage nach. Und zeigen den C64 in allen Details - alle Abbildungen stammt von pcworld.com. Viel Spaß beim Klicken. Und dass Sie uns ja nicht sentimental werden…

Übersetzung PC-Welt.

Und so sieht der Enkel des Brotkastens aus:

Newsletter 'Hardware' bestellen!