Web

 

Commerce One schnappt sich weiteren Online-Marktplatz

24.03.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Unter der Führung von Boeing wollen die vier größten Luftfahrt- und Rüstungsfirmen auf Basis der E-Commerce-Lösungen von Commerce One einen riesigen Online-Marktplatz für ihre Branche schaffen. Hier sollen Artikel aller Art, von Flugzeug- und Waffenteile über datenbasierte Dienstleistungen bis hin zu Rohstoffen, gehandelt werden. Dies berichtet das "Wall Street Journal". Zu den Partnern gehören neben dem in Seattle, Washington, ansässigen Boeing-Konzern auch die US-Rüstungsgiganten Lockheed Martin und Raytheon sowie die British Aerospace Plc., die sich inzwischen BAE Systems Plc. nennt. Die elektronische Handelsplattform könnte Schätzungen zufolge ein jährliches Transaktionsvolumen von 500 Milliarden Dollar erreichen.