Web

 

Comdirect: Nettogewinn sinkt um 75 Prozent

16.03.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Jahresüberschuss 2000 des europäischen Online-Brokers Comdirect ist im Vergleich zum Vorjahr um 75 Prozent auf 2,7 Millionen Euro gesunken. Comdirect begründet das Ergebnis vor allem mit den hohen Kosten für die neuen Auslandstöcher in Frankreich, Großbritannien und Italien. Dem Unternehmen zufolge lagen die Verluste der drei Gesellschaften im vergangenen Jahr bei rund 40 Millionen Euro. Ende 2000 verzeichnete aber das Tochterunternehmen in Großbritannien lediglich 800 Kunden, in Frankreich wurden 1400 gezählt. Comdirect hatte in beiden Ländern große Summen in den Geschäftsaufbau und das Marketing gesteckt. Der Comdirect-Anteilschein, der seit Juni 2000 um etwa 70 Prozent gefallen ist, verzeichnete ein Plus von 1,8 Euro-Cent auf 11,2 Euro.