Web

 

COMDEX: Viewsonic und Toshiba zeigen neue Tablet PCs

18.11.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Viewsonic und Toshiba haben auf der Fachmesse Comdex in Las Vegas neue Tablet PCs vorgestellt. Die Geräte basieren auf Intels Pentium-M-CPU (Centrino) und bieten jeweils ein 12,1-Zoll-Display. Während es sich beim Viewsonic "V1250" um ein Convertible handelt, das sich flach zusammenlegen und per Stifteingabe oder wahlweise wie ein gewöhnliches Notebook bedienen lässt, bietet das Toshiba "Portégé M200" eine Docking-Station. Diese enthält Tastatur sowie Touchpad und kann eine zweite Festplatte aufnehmen.

Zur weiteren Ausstattung des 2400 Dollar teuren Toshiba-Geräts zählen 512 Megabyte RAM, die Grafikkarte "GeForceFX Go 5200" von Nvidia sowie eine Festplatte mit 40 Gigabyte Speichervolumen. Die Centrino-CPU taktet mit 1,5 Gigahertz.

Im V1250 von Viewsonic arbeitet der Pentium-M-Prozessor mit 1,0 Gigahertz und greift auf 256 Megabyte RAM zu. Auf der Festplatte lassen sich bis zu 30 Gigabyte Daten ablegen, die Grafikfunktionen sind in der Hauptplatine integriert. Der Hersteller bietet das Gerät in den USA für knapp 1800 Dollar an. (lex)