Web

 

Comdex: Neue Mobile-Spezifikationen von OMA

20.11.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Open Mobile Alliance (OMA) hat auf der Comdex in Las Vegas acht Spezifikationen für mobile Dienste und Anwendungen angekündigt. Sie umfassen Browser, Multimedia-Messaging, Digital Rights Management, die Anbindung mobiler Geräte an Domaine Name Server, Content-Download, Benachrichtigungen über eingetroffene Botschaften im E-Mail-Postfach sowie Nutzer- und Geräteprofile.

Die OMA wurde im Juni 2002 unter anderem von Nokia, Sun und Oracle gegründet. Mittlerweile sind andere Organisationen wie das WAP Forum, das LIF (Location Interoperability Forum) und die SyncML-Initiative beigetreten und arbeiten an Industriestandards für Handys, PDAs (Personal Digital Assistants) und Smartphones. (lex)