Web

 

COMDEX: Bill Gates proklamiert "Seamless Computing"

17.11.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - "Seamless Computing", die Integration von Software in allgemein gebräuchliche Gegenstände wie zum Beispiel Uhren, war das Thema der Keynote, die Microsoft-Gründer Bill Gates in diesem Jahr auf der Fachmesse Comdex in Las Vegas gehalten hat. An den Anforderungen an Software habe sich im Grundsatz seit den 80er-Jahren nicht viel geändert, sagte Gates in Erinnerung an seine erste Comdex-Vorrede 1983. Sie müsse leicht zu bedienen und vertrauenswürdig sein sowie einem konsistenten Modell folgen und eine Funktion haben, mit denen sich Arbeitsschritte wieder zurücknehmen lassen. Das stand schon auf einer Folie der zwanzig Jahre alten Präsentation, die Gates nun noch einmal zeigte.

Bill Gates: "Software leitet digitales Jahrzehnt ein."
Bill Gates: "Software leitet digitales Jahrzehnt ein."

Software habe das Informationszeitalter eingeleitet, allerdings eingeschränkt durch die begrenzte Leistungsfähigkeit der verfügbaren Hardware, hieß es in der 83er Keynote des Microsoft-Gründers. Jetzt werde Software für ein "digitales Jahrzehnt" sorgen, so Gates in seiner aktuellen Rede. Die Herausforderung sei, Vorteile aus allem zu ziehen, was Hardware auf eine nahtlos integrierte Weise bieten könne.

Als Beispiele für den Anfang einer solchen Entwicklung nannten Gates das hauseigene Smartphone-Betriebssystem, den "XBox Music Mixer", die Windows XP Media Center Edition und "MSN Direct", die Software für die Mitte des Jahres angekündigten SPOT-Uhren, über die sich drahtlos ein individuell konfiguriertes Nachrichtenportfolio abrufen lassen soll (Smart Personal Objects Technology) (Computerwoche online berichtete).

Außerdem kündigte Gates an, dass die bereits in Hotmail, MSN und Outlook 2003 integrierte Anti-Spam-Technik "SmartScreen" unter der Bezeichnung "Intelligent Message Filter" (IMF) im Verlauf der nächsten sechs Monate für den E-Mail-Server Exchange zur Verfügung stehen soll. Des Weiteren gab er einen Ausblick auf die von Microsoft Research entwickelte Suchtechnologie und feierte den ersten Geburtstag des Tablet PCs. Die unter dem Codenamen "Lonestar" weiterentwickelte Tablet-PC-Edition von Windows XP soll bis Mitte 2004 als kostenloses Upgrade erscheinen. Sie bietet laut Gates vor allem eine verbesserte Handschriftenerkennung (Computerwoche online berichtete). (lex)