Web

 

Colt Telecom erhöht operativen Gewinn unerwartet stark - Umsatz unter Prognose

20.10.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der britische Telekomkonzern Colt Telecom hat sich im dritten Quartal operativ besser geschlagen als von Analysten erwartet. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg binnen Jahresfrist um 12,1 Millionen Pfund auf 45,9 Millionen Pfund, wie die Gesellschaft am Donnerstag mitteilte. Die von Thomson First Call befragten Analysten hatten 43 Millionen Pfund vorhergesagt. Die liquiden Mittel stiegen zum Quartalsende auf rund 340 Millionen Pfund.

Beim Umsatz blieb Colt mit einem Plus von 2,4 Prozent auf 311,8 Millionen Pfund jedoch hinter den Erwartungen (314 Millionen Pfund) zurück. Das Unternehmen verbessert derzeit rapide seine Kostenbasis und verlagert bis Jahresende 15 Prozent seiner Stellen nach Indien. Die Wettbewerbssituation in Europa bleibe herausfordernd, sagte Vorstandschef Jean-Yves Charlier. (dpa/tc)