Oracle CRM

Geschäftsbeziehungen

Collaboration schafft Nähe in der Distanz

10.12.2009
Von Christian Galuschka
Internationale Unternehmen verteilen ihre Projektgruppen immer öfter auf unterschiedliche Standorte, die häufig weit auseinander liegen. Die klassischen Organisationsstrukturen können die daraus resultierenden Arbeitsrealitäten kaum noch abbilden. Beschleunigte Arbeitsabläufe, komplexe Projekte sowie zunehmender Termin- und Kostendruck erschweren die Projektkoordination. Softwarelösungen für kollaborative Arbeitsmodelle schaffen hier neue Formen der Zusammenarbeit.
Foto: gettyimages

Der Treibstoff für Unternehmen ist heute oftmals ziemlich immaterieller Natur: Information. Wenn diese nicht oder nur unzureichend zur Verfügung steht, lassen sich Prozesse nur schwer effizient gestalten.

Unter dem Begriff "Collaboration" subsummieren sich deshalb Methoden und Konzepte des modernen Informationsmanagement innerhalb von Unternehmen: Von der vereinheitlichten Kommunikation (Unified Communication) über die Verteilung von Informationen bis hin zur Zusammenarbeit von Teams und Abteilungen (Application Sharing). Auch die Kooperation mit Partnern gehört zu diesem Gebiet. Vereinfacht gesagt, versorgen Collaboration-Konzepte Groupware-Lösungen unter Berücksichtigung aktueller Technologien mit neuen, zeitgemäßen Strukturen für das Content Management in Unternehmen. Dabei hat Collaboration als Managementinstrument den Wissensaustausch, die gemeinsame Entwicklung von Ideen und Projekten sowie eine engere und verbesserte Zusammenarbeit zum Ziel.

Collaboration als Management-Tool

Prinzipiell lassen sich zwei Arten der Collaboration nennen - die synchrone und die asynchrone Collaboration. Unter der Bezeichnung asynchrone Collaboration versteht man die versetzte Zusammenarbeit. Dabei werden einzelne Prozessschritte chronologisch bearbeitet. Als wohl bekanntestes Tool lässt sich hier die E-Mail nennen. Auch der Zugriff unterschiedlicher Unternehmensbereiche auf Dokumente, die zentral auf einem Server abgelegt sind fällt unter diesen Begriff. Entsprechend stehen Real-Time-Anwendungen, wie Telefon- und Videokonferenzlösungen für die synchrone Collaboration. Auch Shared Applications, der zeitgleiche Zugriff auf Dokumente, fallen unter diesen Begriff.

Inhalt dieses Artikels