Internationale Expansion

Cognizant kauft sechs C1-Töchter

Thomas Cloer
Thomas Cloer ist verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Email:
Connect:
Cognizant Technology Solutions hat heute mit der C1 Group, einem unabhängigen Beratungs- und IT-Services-Unternehmen aus Hamburg, eine endgültige Vereinbarung zum Kauf von sechs C1-Tochterfirmen abgeschlossen.

Cognizant will damit einer Mitteilung zufolge seine lokale Präsenz in Deutschland und der Schweiz stärken und seine weltweite Kompetenz für Beratung und Unternehmenslösungen vertiefen. Finanzielle Details wurde nicht mitgeteilt. Die Unternehmen, die Cognizant übernimmt - btconsult GmbH, C:1Solutions GmbH, psc Management Consulting GmbH, C:1 SetCon GmbH, Enterprise Services AG (Schweiz) sowie auch die C :1 Holding GmbH - sind schwerpunktmäßig in den drei Branchen Fertigung und Logistik, Energie und Versorgung sowie Finanzdienstleistungen tätig. Sie bieten Enterprise Application Services mit Schwerpunkt SAP und Testing Services an.

Zirka 500 Mitarbeiter der C1 Group an verschiedenen Standorten in Deutschland und der Schweiz sollen im Zuge der geplanten Übernahme zu Cognizant wechseln. Cognizant-Chef Francisco D’Souza kommentiert: "Wir freuen uns darauf, die hochqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von C1 in unseren Reihen begrüßen zu dürfen. Diese strategische Akquisition unterstreicht unser Engagement in Deutschland und Europa und stärkt unsere Position als eines der Top-Beratungs- und IT-Services-Unternehmen in der Region."

Die Übernahme erfolgt vorbehaltlich der üblichen Abschlussklauseln und steht unter Vorbehalt der kartellbehördlichen Genehmigungen. Der Abschluss der Transaktion wird im ersten Quartal 2013 erwartet.

Newsletter 'CP Business-Tipps' bestellen!