Web

 

CMGI kauft ein, meldet Verlust und splittet Aktien

16.12.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der amerikanische Investment-Konzern CMGI wird die Online-Werbefirma Yesmail.com im Rahmen eines Aktientauschs für 508 Millionen Dollar übernehmen. Mit dem Kauf des E-Mail-Marketing-Unternehmens stopft CMGI ein Loch in seinem Advertising-Portfolio. Die Investmentgesellschaft hat in den letzten Monaten zwar ein Budget von 1,2 Milliarden Dollar für Akquisitionen im Werbebereich bereitgestellt, bis jetzt jedoch kein Instrument für die Produktwerbung via E-Mail besessen. Erst vor kurzem hatte CMGI die Online-Werbeagentur Flycast für 690 Millionen Dollar in Aktien gekauft (CW Infonet berichtete).

CMGI meldete für sein erstes Fiskalquartal 1999 aufgrund zahlreicher Akquisitionen einen Verlust von 117,4 Millionen Dollar. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte der Konzern einen Profit von 38,3 Millionen Dollar oder 42 Cent je Aktie eingefahren. Der Umsatz des Unternehmens stieg um mehr als das Doppelte von 37,4 auf 123,7 Millionen Dollar. Am 11. Januar 2000 will die Investment-Company ihre Aktien im Verhältnis 1:2 splitten.