Top 100 - Cloud Computing

Cloud Computing wird zu Enterprise Computing

Stefan Ried ist Principal Analyst, Forrester Research
Dass deutsche Unternehmen und amerikanische Geheimdienste sehr unterschiedliche Auffassungen von Privatsphäre haben, bedeutete definitiv einen herben Rückschlag für Cloud Computing in Deutschland.

Dennoch haben die Unternehmen auch hierzulande die grundsätzlichen Cloud-Prinzipien anerkannt, beispielsweise das reine Betriebskosten-Modell von großen Infrastrukturmengen oder das Arbeiten vieler Mandanten mit einer Anwendung.

Die meisten europäischen Unternehmen verfolgen dabei einen hybriden Ansatz, bei dem Teile eines Geschäftsprozesses in öffentlichen Clouds liegen und andere in privater Infrastruktur. Doch was macht uns bei Forrester Research so sicher, dass hybrides Cloud Computing tatsächlich die neue Form des Enterprise Computing ist?

Alle Technologien durchlaufen im Wesentlichen drei Phasen: die Erkundung, die Rationalisierung und letztlich, Jahre später, die Optimierung. Unseren Umfrageergebnissen zufolge ist die Erkundungsphase abgeschlossen. Die meisten Unternehmen sind heute vertraut mit Cloud-Technologien und dem zugrunde liegenden Geschäftsmodell. Wir sehen inzwischen die typischen Charakteristika der zweiten Phase, der Rationalisierung.

So werden Cloud-Lösungen nun in einigen Bereichen bereits produktiv eingesetzt. Die Käufer orientieren sich stark an den Preisen, sehen aber immer noch Mehrwertdienste der Anbieter als hilfreich an. Für das Modell Infrastructure as a Service (IaaS) bedeutet das: Unternehmen wollen nicht mehr diskutieren, welche Virtualisierung, Prozessorarchitektur oder Abrechnungsverfahren ein Cloud-Anbieter bereitstellt. Die Nachfrage hat sich konsolidiert auf x86-Hardware, virtualisiert mit einem der wenigen Standard-Hypervisor und möglichst zeitnah nach Betriebskosten abgerechnet.

Besonders in Europa spielen Mehrwertdienste im Bereich Security und Privacy eine wichtige Rolle. Vereinfacht gesagt: Unternehmen in Deutschland wollen das, was ihnen Amazon, Microsoft oder Google anbieten, allerdings mit ein bisschen mehr Privatsphäre oder Rechtssicherheit. Forrester geht davon aus, dass wir uns noch einige Jahre in dieser Mainstream-Phase des Cloud Computing befinden werden. Das Wachstum ist derzeit explosiv.

Erst danach kommen wir in die Optimierungsphase, in der ein Großteil der Anwendungen und Ressourcen in die Cloud überführt wird. Dann zählt nur noch der Preis. Man wird dann Effekte sehen wie heute beispielsweise im Server-Markt, wo die einstige Vielfalt der RISC-Server verschwunden ist. In heutigen Rechenzentren findet man nahezu nur noch x86-CPUs.