Das Dell Insider-Portal: Für alle, bei denen die Umsetzung mehr zählt als die Theorie:
Mit echten Fallbeispielen und Erfahrungsberichten zu den aktuellsten IT-Themen

 

Cloud-Administration leicht gemacht – mit der richtigen Software und professionellen Services

Jürgen Domnik ist Director Strategic Programs bei Dell und verantwortet in dieser Rolle das Dell Cloud Service Provider Partner Programm in Europa. Seit 10 Jahren ist er bei Dell in verschiedenen Rollen in Deutschland und EMEA tätig und hat unter anderem den Professional Services Bereich in DACH geleitet. Seine mehr als 25jährige Erfahrung im IT Bereich hat er sowohl auf Kunden- als auch auf Herstellerseite gesammelt. Seit 3 Jahren besteht sein Schwerpunkt in der Beobachtung des Cloud Services Markets, deren Akteure und in der strategischen Beratung von Kunden auf dem Weg in die Cloud.
Zum Administrieren von Cloud-Strukturen ist die passende Software das A und O. Die gewünschten Funktionen sollten sich 100-prozentig ausreizen lassen. Außerdem sind eine einfache Bedienoberfläche und Sicherheitsfunktionen wichtig. Genau auf diese Anforderungen ausgerichtet sind die Software- und Servicelösungen zur Cloud-Administration von Dell.

Die Cloud-Technologie an sich gibt es bereits seit vielen Jahren. Nach anfänglicher Zurückhaltung sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Alltag entdecken immer mehr deutsche IT-Nutzer die Vorzüge einer Cloud-Lösung. So gab es laut der aktuellsten Studie "Cloud Monitor 2015" der Bitkom Research KPMG unter allen befragten Unternehmen im Jahr 2014 erstmals mehr Interessierte (40 Prozent) als Skeptiker (35 Prozent). Die Studie zeigt zudem, dass in großen Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern die Cloud bereits nahezu zum Standard gehört. 70 Prozent der Firmen dieser Größe setzen schon auf die Cloud, während es bei kleineren Unternehmen mit 20 bis 99 Beschäftigten 44 Prozent sind.

Zu den drei wichtigsten Zielen aller befragten Unternehmen gehören dabei:

  • ein besserer mobiler und geografisch verteilter Zugriff auf IT-Ressourcen (74 Prozent),

  • die Erhöhung organisatorischer Flexibilität (74 Prozent) und

  • ein verringerter IT-Administrationsaufwand (72 Prozent).

Foto: Bitkom Research, KPMG

Herausforderung Cloud-Administration

Die alte Computerweisheit, dass die beste und leistungsfähigste Hardware nur so gut ist wie die darauf installierte Software, gilt natürlich auch für die eingesetzte Cloud-Technik. Sie muss sich jederzeit problemlos an die gestellten Anforderungen anpassen und managen lassen. Das erfordert eine entsprechend leistungsfähige Software zur Cloud-Administration, die zudem eine übersichtliche und eingängige Bedienoberfläche hat. Mit diesen Eigenschaften kommt man dem Ziel bereits ein großes Stück näher, den IT-Managementaufwand zu verringern.

Umfrage zu CRM in der Cloud

Wichtig ist außerdem, dass die Verwaltungssoftware den Nutzern der Cloud-Services zu jeder Zeit eine optimale Arbeitsumgebung zur Verfügung stellen kann. Dazu gehört beispielweise, zeitnah und flexibel auf Ressourcenbedürfnisse - egal ob es sich dabei um Hardwareleistung oder Anwendungen handelt - zu reagieren. Ebenso wichtig ist es, die Datensicherheit zu gewährleisten. Dazu gehören geeignete Backup-Lösungen sowie ganzheitliche Lösungen zur Erkennung und Abwehr von Bedrohungen für die Cloud bis hin zum Endgerät.

Cloud-Administrations-Lösungen von Dell

Neben der Hardware bietet Dell auch die für die Cloud-Administration nötige Software und Zusatzservices für die Sicherheit an. Wie Sie mit den Dell-Lösungen die Herausforderungen des Cloud-Managements lösen, können Sie in diesen Artikeln nachlesen:

Dell Boomi: Verschiedene Cloud-Strukturen steuern - mit einem Verkehrsleitsystem für den Datenaustausch

Dell AppAssure: Ohne Zeitdruck IT-Störungen beheben - dank intelligentem Backup

Dell SecureWorks: Umfassende IT-Sicherheitsstrategie: Nichts dem Zufall überlassen

Dell Cloud Manager: Kombinierte Cloud-Strukturen verwalten: Ein intelligentes zentrales IT-Management ist Pflicht