"Ausgefuchste" Tipps für Firefox-3-Nutzer

Cleverer Surfen mit Firefox 3.0

Panagiotis Kolokythas arbeitet seit Juni 2000 für pcwelt.de. Seine Leidenschaft gilt IT-News, die er möglichst schnell und gründlich recherchiert an die Leser weitergeben möchte. Er hat den Überblick über die Entwicklungen in den wichtigsten Tech-Bereichen, entsprechend vielfältig ist das Themenspektrum seiner Artikel: Windows, Soft- und Freeware, Hardware, Smartphones, soziale Netzwerke, Web-Technologien, Smart Home, Gadgets, Drohnen… Er steht regelmäßig für PCWELT.tv vor der Kamera und hat ein eigenes wöchentliches IT-News-Videoformat: Tech-Up Weekly.
Der C64 legte in den 80er Jahren wohl den Grundstein für meine spätere Karriere als IT-Redakteur. Wie bei so vielen Anwendern dieser Zeit kamen danach Amiga und schließlich der erste Intel-PC ins Haus. Dabei faszinierte mich immer wieder aufs neue der Fortschritt der Technologie. Spannend zu beobachten war die Entwicklung des Internets, das in meinen Studienzeiten noch aus der Startseite von Yahoo und Netscape bestand. Auch an Internet-Tarife mit Minutenabrechnung kann ich mich noch erinnern. Und bald war klar, dass ich für ein Online-Angebot arbeiten möchte - es wurde die PC-WELT. Neben der Evolution des Internets von einem Nerd-Spielzeug hin zum allgegenwärtigen Medium waren und sind vor allem alle Entwicklungen im Bereich Home Entertainment, Gadgets, Konsolen und mehr zu einem Steckenpferd geworden, über das ich immer wieder gerne schreibe. Es ist faszinierend, wie Themen wie beispielsweise das Musik-Streaming von kleinen Start-up-Buden über die Jahre hinweg zu Multimillionen-Dollar-Unternehmen wurden und mehr und mehr zum Mainstream werden. Ich finde es nach wie vor spannend, wie sich die Welt der IT und der Unterhaltungselektronik entwickelt und freue mich schon auf die kommenden Jahre. Mein aktuelles Aufgabengebiet umfasst die komplette Steuerung des Content Management auf pcwelt.de und macwelt.de. Mein Team und ich kümmern uns um die Optimierung und Ausspielung der Inhalte, die Steuerung der Homepages und Newsletter, die Weiterentwicklung der Web-Seiten, SEO sowie die Content- und Traffic-Analysen.
Mit diesen zehn Tipps machen Sie mehr aus der neuen Version des beliebten Open-Source-Browsers.

Seit Mozilla Firefox in der Version 3.0 zum Download freigegeben. hat, wurde der beliebte Open-Source-Browser allein in Deutschland über eine Million Mal zum Download abgerufen. Der Wechsel von Firefox 2.x auf die neue Version lohnt sich: Der Mozilla-Browser unterstützt offizielle Web-Standards nach Kräften (im Acid3-Test des Web Standards Project schafft die neue Version immerhin schon 71/100), ist mit Add-ons und Themes in vielfältiger Weise erweiterbar und für alle wichtigen Betriebssystemplattformen - Windows, Mac OS X und Linux - zu haben. Die neue Version glänzt mit neuen Rendering- und JavaScript-Engines (macht dem "Web 2.0" richtig Beine), höherer Sicherheit und lässt sich stärker personalisieren. Ein echtes Highlight von Firefox 3.0 ist die "intelligente Adresszeile", die auf Basis cleverer Algorithmen automatisch den eingetippten URL mit den wahrscheinlichsten Surfzielen ergänzt. Doch Firefox 3.0 kann noch mehr: Die Kollegen von PC-Welt geben zehn Tipps zusammengestellt, mit denen Sie Firefox 3.0 noch bequemer nutzen und so manche versteckte Funktion ausreizen.

Bequemer Seiten durchsuchen

Mit Strg+F öffnet sich eine Suchleiste, mit der Sie innerhalb der geöffneten Website nach Inhalten suchen können. Es geht aber noch bequemer, und zwar mit der Funktion "Suche bereits beim Eintippen starten", die sich über "Einstellungen, Erweitert" unter "Eingabehilfen" aktivieren lässt. Anschließend müssen Sie nicht mehr die Suchleiste öffnen, sondern können direkt durch Eintippen eines Wortes innerhalb einer Website suchen. Die gefundenen Wörter werden bereits nach Eingabe der ersten Buchstaben markiert. Praktisch: Handelt es sich bei dem gefundenen Wort um einen Link, dann wird nach Drücken der Eingabetaste die entsprechende Website geöffnet.