Explorer erweitern und optimieren

Clevere Tipps zum Windows Explorer

Christian Vilsbeck
Christian Vilsbeck ist als Senior Editor bei TecChannel tätig. Der Dipl.-Ing. (FH) der Elektrotechnik, Fachrichtung Mikroelektronik, blickt auf längjährige Erfahrungen im Umgang mit Mikroprozessoren zurück. Außerdem betreut der vor seiner Fachredakteurslaufbahn als Laboringenieur tätige Experte das Themenfeld Storage und beschäftigt sich viel mit Smartphones und Tablets.
Thomas Joos ist freiberuflicher IT-Consultant und seit 20 Jahren in der IT tätig. Er schreibt praxisnahe Fachbücher und veröffentlicht in zahlreichen IT-Publikationen wie TecChannel.de und PC Welt. Das Blog von Thomas Joos finden Sie unter thomasjoos.wordpress.com.
Moritz Jäger
Moritz Jäger ist freier Autor und Journalist in München. Ihn faszinieren besonders die Themen IT-Sicherheit, Mobile und die aufstrebende Maker-Kultur rund um 3D-Druck und selbst basteln. Wenn er nicht gerade für Computerwoche, TecChannel, Heise oder ZDNet.com schreibt, findet man ihn wahlweise versunken in den Tiefen des Internets, in einem der Biergärten seiner Heimatstadt München, mit einem guten (e-)Buch in der Hand oder auf Reisen durch die Weltgeschichte.
Email:
Connect:
Mit den folgenden Tipps kann man den Windows Explorer optimieren und an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Denn obwohl sich der Windows Explorer im Lauf der Jahre deutlich weiter entwickelt hat, ist er als Dateimanager im Werkszustand nach wie vor verbesserungswürdig.
Mit diesen Kniffen helfen Sie dem Windows-Explorer auf die Sprünge.
Mit diesen Kniffen helfen Sie dem Windows-Explorer auf die Sprünge.
Foto: fotolia.com/valdis torms

Alternative Datei-Manager erfreuen sich bei vielen Anwendern, und nicht nur den "erfahrenen", großer Beliebtheit. Dies mit gutem Grund lässt der Explorer von Windows meist noch viele Wünsche offen, wenngleich er sich über die Jahre erheblich weiter entwickelt hat.

Mit ein paar Kniffen kann man dem Windows-Explorer aber deutlich auf die Sprünge helfen und optisch wie funktionell deutlich nachbessern. Nachfolgend haben wir für Sie einige Tipps zum Explorer zusammengefasst.

In der Regel beziehen sich diese auf den Explorer von Windows 7, klappt das ein oder andere auch bei früheren Windows-Versionen, so haben wir dies an Ort und Stelle angemerkt.

Erweiterte Kopierfunktion im Explorer per Rechtsklick

Wer mit der Maus oft Dateien im Explorer von Windows kopiert oder verschiebt, braucht am besten einen zweites geöffnetes Explorer-Fenster mit dem Zielordner. Einfacher lässt es sich per Rechtsklick bewerkstelligen. Mit ein paar Registry-Einträgen haben Sie die Funktion ohne zusätzliches Tool.

Mit den entsprechenden Änderungen im Registrierungseditor von Windows 7 erhalten Sie beim Rechtsklick auf Dateien im Explorer im Kontextmenü die Einträge In Ordner kopieren… und In Ordner verschieben… Wird eine dieser beiden Funktionen gewählt, so öffnet sich ein Popup zur Wahl des Zielordners. Zum Einrichten dieser Rechtsklickfunktion klicken Sie bei Windows 7 auf Start und tippen in der Suchbox den Begriff regedit ein. Es startet der Registrierungs-Editor. Navigieren Sie nun zu dem Eintrag HKEY_CLASSES_ROOT\AllFilesystemObjects\shellex\ContextMenuHandlers. Klicken Sie nun im Menü Bearbeiten auf den Eintrag Neu und dann auf Schlüssel. Als Name für diesen String geben Sie {C2FBB630-2971-11D1-A18C-00C04FD75D13} ein. Damit wird die Funktion In Ordner kopieren… aktiviert. Wiederholen Sie diesen Vorgang für die Funktion In Ordner verschieben… Den neuen Schlüssel benennen Sie hierfür mit {C2FBB631-2971-11D1-A18C-00C04FD75D13}. Ein Neustart des Betriebssystems ist bei Windows 7 nicht notwendig. Die neuen Funktionen stehen im Explorer sofort zur Verfügung.

Der Tipp funktioniert für alle Versionen von Windows 7 und lässt sich auch bei Windows XP und Windows Vista verwenden.

Erweiterte Such-Filterfunktionen im Windows Explorer nutzen

Besser finden: Über verschiedene Operatoren kann man die Suche begrenzen und optimieren
Besser finden: Über verschiedene Operatoren kann man die Suche begrenzen und optimieren

Das Suchfeld im Windows Explorer beziehungsweise Dateimanager unter Windows 7 kann deutlich mehr, als es auf den ersten Blick den Anschein hat. Wer in das Feld klickt, kann die Ergebnisse mit verschiedenen Suchfiltern eingrenzen.

Mehrere Suchfilter sind von Haus aus installiert, darunter etwa Größe, Autoren, Typ und Änderungsdatum. Klickt man ins Suchfeld, erscheint darunter ein Dropdown-Menü, das ganz am Ende die drei Punkte in blauer Schrift enthält. Die einzelnen Befehle lassen sich auch per Hand eintippen, so spart man Zeit.

Um nun beispielsweise nur Dokumente anzeigen zu lassen, die im letzten Monat geändert wurden, kann man in das Suchfeld zunächst per

art:=dokument

die Suchergebnisse auf Dokumente einschränken. Sobald man ein Leerzeichen eintippt, erscheinen wieder die Optionen, hier wählt man

änderungsdatum:anfang des Monats

So sind nahezu beliebige Kombinationen möglich, mit denen der Anwender oft deutlich schneller zum Ziel kommt, als wenn er sich lediglich die herkömmliche Suche und Operatoren wie * zu nutze macht. Übrigens: Auf Systemen mit englischer Sprache sind auch die Operatoren angepasst, "Art" wird dort beispielsweise zu "Kind".

Newsletter 'Software' bestellen!