Web

 

Clearspeed: 200 Megahertz reichen für eine hohe Performance

14.11.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit dem Prozessor "CS301" will das Startup-Unternehmen Clearspeed auf der nächste Woche in Phoenix stattfindenden Supercomputing-Messe SC2003 einen leistungsstarken Chip vorstellen. Obwohl er mit nur 200 Megahertz taktet und lediglich drei Watt Leistung aufnehmen soll, verarbeitet er laut Hersteller bis zu 25 Milliarden Rechenschritte pro Sekunde (25 Gigaflops). Damit wäre er in etwa doppelt so schnell wie ein mit 3,0 Gigahertz getakteter Pentium.

Die Performance erzielt der CS301 mit Hilfe von 64 parallel angeordneten Einheiten, die anfallende Rechenoperationen gleichzeitig abarbeiten. Sie werden von einem RISC-Chip koordiniert. Dieser sorgt für die Datenverbindung zum Speicher und die Dekodierung.

Anwendungsgebiete für den Chip sieht der Hersteller vor allem im Biotechnik-Bereich. Außerdem sei er bereits von Lockheed Martin, Anbieter von Luftfahrt-Technologie, in Computer integriert worden. Zudem stehe Clearspeed in Verhandlungen mit kleineren Hardwareherstellern wie Linux Networx und RLX Technologies. Gefertigt wird der CS301 bei IBM Semiconductors. (lex)