Für iPhone und iPad

Citrix-Maus kommt in den Handel

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Der Softwarekonzern Citrix will seine im Januar vorgestellte Bluetooth-Maus, die mit verschiedenen Citrix-Apps für iOS funktioniert, zur Synergy 2015 nächste Woche auf den Markt bringen.
Die Citrix X1 Mouse
Die Citrix X1 Mouse
Foto: Citrix

Obwohl als mobiles Arbeitsmittel geschätzt, stoßen Nutzer von iPad oder iPhone bei Szenarien wie einer Citrix-Session schnell an ihre Grenzen, da iOS (anders als z.B. Android) die Verwendung einer Bluetooth-Maus nicht unterstützt.

Als Lösungsansatz hat Citrix im Januar 2015 auf dem Summit 2015 die X1 Mouse vorgestellt. Die Bluetooth-Maus (Bluetooth LE) ist mit einer speziellen Firmware ausgestattet und bietet volle Maus-Unterstützung für spezielle Citrix-Apps wie Citrix Receiver, GoToMyPC, ShareConnect oder WorkDesktop. Auch bei dem mit Citrix Receiver 5.9.5 eingeführten Präsentationsmodus, der bei externer Videoausgabe die Nutzung von iPhone oder iPad-Display als Keyboard oder Touchpad erlaubt, kann die Maus den mobilen Arbeitsplatz ideal vervollständigen.

Für andere Apps, bei denen eine Maus von Vorteil wäre (z.B. Microsofts Office-Suite), eignet sich die X1 Mouse allerdings (noch) nicht, da die X1 Mouse direkt via Bluetooth Low Energy (BTLE) mit der jeweiligen App kommuniziert. Auch mit Android funktioniert das Citrix-Zubehör erst, wenn die entsprechenden Apps aktualisiert wurden.

Wie Citrix betont, stellt die X1 Mouse keinen generellen Einstieg ins Hardwaregeschäft mit Mäusen dar. Das Unternehmen wolle lediglich demonstrieren, dass man sich um innovativ zu sein nicht an traditionelle Grenzen halte. Einen Preis für die bislang als Werbegeschenk verteilte X1 Mouse nannte Citrix nicht.