Web

 

Cisco will verstärkt in neue Geschäftsfelder investieren

02.12.2005
Auch bei einer erfolgreichen Übernahme des Settopboxen-Herstellers Scientific Atlanta will der kalifornische Netzausrüster Cisco Systems weiter in wachstumsstarke Geschäftsfelder investieren.

"Sie werden uns sehr massiv investieren sehen in das Thema Rechenzentren", sagte Deutschlandchef Michael Ganser der "Financial Times Deutschland". Auch den Themen Video und intergrierte IP-Kommunikation werde sich Cisco sehr stark zuwenden.

Nach den Worten Gansers ist Cisco dabei, sich "ein Stück weit von einem reinen Infrastrukturanbieter hin zu einem IT-Anbieter" zu wandeln. Der Cisco-Manager will vor allem das Mittelstandsgeschäft ankurbeln und über die 2005 erworbene Home-Networks-Sparte Linksys Firmenkunden mit weniger als 100 Mitarbeitern gewinnen.

Die jüngsten Firmenkäufe hätten dafür gesorgt, dass Cisco inzwischen "ein ausgewogeneres Geschäft mit Großkunden, Mittelstandskunden und auch Privatkunden" hat. Durch die Akquisition von Scientific Atlanta hoffe Cisco, von der Entwicklung des internetbasierenden Fernsehens zu profitieren. Ganser leitet seit August die deutsche Cisco-Tochter. (dpa/tc)