Web

 

Cisco warnt vor Missbrauch durch Default-Passwörter

16.12.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Networking-Spezialist Cisco Systems hat davor gewarnt, dass sich Unbefugte durch Default-Passwörter Zugang zu bestimmten Systemen verschaffen können. Betroffen sind Ciscos Unified Messaging Server "Unity" sowie der "Guard und Traffic Anomaly Detector" des Herstellers. Diese Produkte würden mit allgemeinen Logons und Passwörtern für Administratoren vertrieben, die diese nach der ersten Konfiguration durch ein Root-Passwort ersetzen müssten. Wenn dies nicht geschehe, könnten unautorisierte Personen auf die Systeme zugreifen und die Konfiguration manipulieren. (pg)