Web

 

Cisco und Apple sprechen weiter über "iPhone"

02.02.2007
Nach der Klage von Cisco sieht es nun danach aus, als könnte Apple sein geplantes Mac-OS-X-Smartphone im Sommer doch als "iPhone" verkaufen.

In der vermutlich kürzesten Pressemitteilung der Hightech-Geschichte teilen beide Firmen mit (zu lesen ist die Meldung allerdings nur auf der Cisco-Website), Apple habe eine längere Frist eingeräumt bekommen, um auf Ciscos Klage wegen Verletzung seiner Markenrechte zu reagieren. Ziel sei eine Einigung hinsichtlich des Trademark-Rechte und der Interoperabilität. Man darf gespannt sein, was dabei herauskommt… (tc)