Web

 

Cisco plant Router-Erweiterungen

10.12.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Cisco plant in den nächsten neun Monaten etliche Erweiterungen für seine Edge-Router. Damit will das Unternehmen die Zahl der Services - im Gespräch sind Ethernet, Frame Relay, ATM und die Aggregation von Breitbanddiensten - welche die Geräte unterstützen, erweitern. Die Änderungen betreffen die Router-Baureihen 7200, 7600, 10000 und 12000, die künftig auch als Frontends für die High-end-Router-Plattform fungieren sollen.

Konkrete Details, wie die Erweiterungen für die einzelnen Baureihen aussehen, nannte Cisco noch nicht, sondern machte lediglich Andeutungen. So sei beispielsweise für die 7200er Familie mit Add-ons in Sachen Sicherheit zurechnen, während für die Metro-Ethernet-Plattform 7600 ein neues Chasis im Gespräch ist. Ferner gibt es Gerüchte, dass die 12000er Modelle eventuell das IOS-XR-Betriebssystem der CRS-Serie erhalten.

(hi).