Für Branch Offices

Cisco kündigt neue Router-Generation an

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Der weltgrößte Netzausrüster Cisco Systems hat heute die zweite Generation seiner "Integrated Services Router" (ISR G2) angekündigt.
Die neuen ISR-G2-Router von Cisco zur Anbindung von Filialen ("branch office")
Die neuen ISR-G2-Router von Cisco zur Anbindung von Filialen ("branch office")

Das ISR-G2-Portfolio zur Einbindung von Niederlassungen ("Branch Offices") in ein Unternehmensnetz umfasst die drei Router-Serien "3900", "2900" und "1900", die mit der neuen Version 15.0(1)M des Netzbetriebssystems "Cisco IOS" arbeiten. Dazu gesellen sich noch der Aggregation Services Router "ASR 1002-F" sowie flankierende Services.

ISR G2 ist gleichzeitig Bestandteil der neuen Marketing-Vision von "Borderless Networks" (= Netze ohne Grenzen). Vermittels engerer Integration von Ciscos Routing-, Switching-, Funknetz- und Sicherheitslösungen sollen Kunden Techniken wie Video oder Collaborative Applications besser in ihren Firmennetzen und Filialen nutzen können und gleichzeitig Kosten und Energie sparen. Zumindest haben wir dieses Video des Herstellers so verstanden.