Web

 

Cisco kauft zwei kleine Softwarefirmen

09.06.2006
Mit dem Kauf zweier Softwarefirmen will Cisco eine gemeinsame Entwicklungsschnittstelle für seine Sprach-, Video- und Datenkommunikations-Plattform schaffen.

Es hat dazu 28 Millionen Dollar für die fünf Jahre alte 19-Mann-Firma Meteos aus Austin und 19,8 Millionen Dollar für die 1999 gegründete New Yorker Firma Audium mit 26 Mitarbeiter locker gemacht. Beide Deals sollen vorbehaltlich der Zustimmung der Aufsichtsbehörden noch im vierten Fiskalquartal (Ende: 29 Juli) abgeschlossen werden.

Die Technik beider Zukäufe soll in das Common Application Development Interface für "Cisco Unified Communications" einfließen. Diese IP-basierende Lösung unterstützt unter anderem Telefonie, Videokonferenzen und Collaboration samt flankierender Policies und Präsenzanzeige. Die Mitarbeiter von Meteos und Audium sollen in Ciscos Voice Technology Group eingegliedert werden. (tc)