Web

 

Cisco kauft Calista

18.08.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Cisco Systems hat angekündigt, die britische Calista Inc. im Rahmen eines Aktientauschs für 55 Millionen Dollar zu erwerben. Das in Chalfont St. Peter ansässige Unternehmen entwickelt TK-Technologien, die Telefonsysteme unterschiedlicher Hersteller über eine Internet-basierte Infrastruktur miteinander verbinden. Die Akquisition soll in Ciscos erstem Geschäftsquartal 2000 abgeschlossen sein. Mark Richer bleibt CEO (Chief Executive Officer) und President von Calista, berichtet aber künftig an Prem Jaim, Vice President und General Manager der Netzwerker aus San Jose. Die Calista-Bereiche Vertrieb und Kundenservice sollen nach Kalifornien verlagert werden; der Bereich Forschung und Entwicklung soll in England verbleiben.