Web

 

Cisco investiert in Powerline-Anbieter

12.06.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-Netzausrüster Cisco Systems investiert in das Startup-Unternehmen Amperion. Die Firma entwickelt Hard- und Software, mit der sich Hochgeschwindigkeits-Netze über Stromleitungen aufbauen lassen, die in quasi alle Haushalte reichen. Die Investition sichern der US-Sromkonzern American Electric Power und der Kapitaldienstleister Redleaf Group ab. Kunden will Amperion vor allem unter Telekommunikations-Dienstleistern gewinnen.