Web

 

Cisco holt Capellas an Board

01.02.2006
Der frühere Compaq- und dann MCI-Chef Michael Capellas hat einen neuen (Teilzeit-)Job als Verwaltungsrat des Netzausrüsters Cisco Systems.

Der 51-jährige Capellas hatte MCI verlassen, nachdem das Unternehmen früher in diesem Monat endgültig von Verizon Communications übernommen worden war. Nach dem Bilanzskandal bei der früheren Worldcom hatte der Manager im Jahr 2002 das Ruder bei MCI übernommen. Von 1999 bis 2002 stand er an der Spitze von Compaq und handelte dessen umstrittene Übernahme durch Hewlett-Packard mit aus. Bei Cisco wird er als zwölfter Director Mitglied des Boards. (tc)