Mobile Web-Konferenzen

Cisco bringt WebEx auf das Apple iPhone

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
iPhone-Nutzer können künftig auch unterwegs an Web-Konferenzen über Ciscos "WebEx Meeting Center" und "Unified MeetingPlace" teilnehmen.
Cisco ermöglicht die Teilnahme an WebEx-Meetings via Apple iPhone.
Cisco ermöglicht die Teilnahme an WebEx-Meetings via Apple iPhone.

Mittel zum Zweck ist die kostenlose Anwendung "Cisco WebEx Meeting Center", die der Netzwerkriese vor kurzem in Apples App Store eingestellt hat. Die Software soll es iPhone-Nutzern erlauben, sich an den Gesprächen zu beteiligen, die integrierte Chat-Funktion zu nutzen und während des Meetings bereitgestellte Präsentationen, Teilnehmerlisten, Anwendungen und Desktop-Oberflächen einzusehen. Bei einer mobilen Breitband- oder WLAN-Verbindung kann der iPhone-Nutzer gleichzeitig auf Sprache und Daten zugreifen. Besteht nur eine langsamere GPRS- oder Edge-Verbindung ist nur der wahlweise Zugriff (Sprache oder Daten) möglich. Die Lösung unterstützt laut Cisco verschiedene Telefonie-Optionen wie die Sprachübertragung via VoIP oder GSM.

Ein eigener WebEx-Account ist für die Nutzung nicht notwendig. Es genügt, wenn der iPhone-Nutzer den in der Einladungs-Mail enthaltenen Link anklickt oder ein in der Applikation selbst aufgeführtes Meeting auswählt. Anschließend ruft das WebEx-System das iPhone an und der Nutzer wird in die Konferenz eingebunden (Die genaue Vorgehensweise zeigt Cisco in einem Demo). Vom iPhone aus initiierte WebEx-Meetings sind allerdings nicht möglich.