Web

 

CIA-Mitarbeiter missbrauchen internes Rechnersystem

13.11.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der amerikanische Geheimdienst CIA ermittelt gegen rund 160 seiner Angestellten, die das eigene Computersystem für ein verstecktes Chat Room mit "unpassenden" Inhalten genutzt haben sollen. Dem CIA-Sprecher Bill Harlow zufolge, sind dabei keine sicherheitsgefährdenden Informationen oder geheimes Material ausgetauscht worden. Über den Inhalt der Meldungen, der beispielsweise aus schlüpfrigen Witzen bestand, zeigten sich die Sicherheitsbeauftragten nur wenig besorgt. Vielmehr beunruhigt sie die Existenz des versteckten Chat Rooms an sich. "Das Ernste daran ist, dass die Mitarbeiter wissentlich unser System missbraucht haben und ihre Tat verheimlichten. Wenn sie das im Rechnersystem des KGBs getan hätten, wären sie mit einem Orden ausgezeichnet worden."