Web

 

Chris Stone ist raus bei Novell

05.11.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Chris Stone, Vice Chairman im CEO-Office von Novell und von vielen als Kronprinz für die Nachfolge von Firmenchef Jack Messman gesehen, hat das Unternehmen verlassen. Er war im März 2002 nach einer Auszeit wieder zu Novell zurückgekehrt und gilt als der Mann hinter der Linux-Strategie der Softwarefirma. Bei Novell hatte er schon in den letzten Monaten eine Auszeit genommen, um ein MBA-Studium in Harvard zu absolvieren.

Ein Nachfolger für Stone wurde noch nicht benannt. Insider vermuten, dass sich Messman für jemanden aus den übernommenen Firmen Suse Linux oder Ximian entscheiden wird. Stones Aufgaben übernimmt Messman vorerst selbst. Novell befindet sich gegenwärtig in einem Umbau vom alten Netware-Kerngeschäft in Richtung Linux. Mit Netware erzielte das Unternehmen im vergangenen Jahr noch geschätzte 30 Prozent seiner Einnahmen. (tc)