Web

 

Chris Gent bekommt über 30 Millionen Mark für Mannesmann-Deal

20.06.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der TK-Riese Vodafone Airtouch belohnt seinen Chef Chris Gent fürstlich für die Übernahme von Mannesmann: Gent erhält eine Sonderzulage von zehn Millionen Pfund (über 30 Millionen Mark) - zur Hälfte in bar, den Rest in Aktien. Für die vorangegangene Übernahme von Airtouch hatte der Topmanager bereits 320 000 Pfund (eine runde Million Mark) eingestrichen. Einigen Aktionären erscheinen solche Summen überdimensioniert.

Vodafone sieht dies anders. Das Geld, so der Konzern, diene auch als Entschädigung für die "relative Unterbezahlung" Gents in den vergangenen Jahren. Im vergangenen Jahr hatte Gent knapp 2,6 Millionen Mark Grundgehalt bekommen, ein Jahr zuvor waren es gut 1,9 Millionen Mark gewesen. Dazu kamen jeweils noch eine Standardzulage sowie ein Leistungspaket im Wert von weiteren 1,5 Millionen Mark.