Web

 

Chiperfinder bekommt Nobelpreis für Physik

10.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Jack Kilby hat einen der in diesem Jahr vergebenen drei Nobelpreise für Physik erhalten. Der 77-jährige Amerikaner wurde für seine Erfindung des integrierten Schaltkreises beziehungsweise Computerchips ausgezeichnet. Kilby, der bis zu seiner Pensionierung beim US-Elektronikkonzern Texas Instruments beschäftigt war, zeigte sich überrascht über die Entscheidung aus Stockholm: "Damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet. Ich hielt es sogar für höchst unwahrscheinlich." Weitere Nobelpreisträger in der Kategorie Physik sind Zhores Alferov aus St. Petersburg und der deutschstämmige Herbert Kroemer, der jahrelang in den USA arbeitete und forschte. Die Wissenschaftler wurden für ihre Arbeiten in der modernen Informationstechnologie geehrt.