Web

-

China verhaftet 51 Computer-Kriminelle

01.02.1999
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Chinesische Ermittlungsbehörden haben insgesamt 51 Kriminelle festgenommen, die in das Computersystem der staatlichen Eisenbahn eingedrungen sein sollen. Die Täter, die unter anderem bei High-Tech-Firmen in der Provinz Huangdong nahe Hongkong beschäftigt waren, hatten billige Tickets erworben und diese anschließend teuer weiterverkauft, nachdem sie in das zentrale Reservierungssystem eingedrungen waren und die Karten auf teurere Schnellzüge umgebucht hatten. Auf diese Weise waren seit Juni 1998 mehr als 8000 Bahnfahrkarten im Gesamtwert von 54 000 Dollar manipuliert worden.