Web

 

China Mobile verbucht 2005 kräftiges Ergebnisplus

16.03.2006
Der Mobilfunkkonzern China Mobile hat im vergangenen Jahr Ergebnis und Kundenbasis kräftig gesteigert.

Der Überschuss sei um 28 Prozent auf 53,55 Milliarden Yuan (umgerechnet 5,52 Milliarden Euro) gewachsen, teilte der führende Anbieter Chinas am Donnerstag in Hongkong mit. Die Gesellschaft begründete den Ergebnissprung mit einem deutlichen Zuwachs bei den Nutzerzahlen.

Diese erhöhte sich im vergangenen Jahr um 20,7 Prozent auf 247 Millionen. China Mobile ist damit der Mobilfunkanbieter mit den meisten Kunden weltweit, vor der britischen Vodafone. Der Umsatz des Unternehmens kletterte um 19 Prozent auf 243 Milliarden Yuan und der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) um ein Viertel auf 133 Milliarden Yuan.

Vorstandschef Wang Jianzhou dementierte Medienberichte, wonach das Unternehmen an einer Übernahme der indischen Reliance Telecom arbeite. Das Unternehmen will demnach nur in Beteiligungen investieren, die zuvor von der Mutter China Mobile Communications gekauft worden sind.

China Mobile plant im laufenden Jahr Investitionen in Höhe von 83,3 Milliarden Yuan und damit knapp 17 Prozent mehr als 2005. Darin sind mögliche Investitionen für die dritte Mobilfunkgeneration nicht enthalten. (dpa/tc)