Gadget des Tages

CHERRY MX Board 6.0 im Kurztest

Alexander Dreyßig betreut als Portal Manager das Online-Angebot des TecChannel. Neben seinen umfangreichen Tätigkeiten im Bereich Content Management ist er als Autor im Bereich Hardware- und IT-Gadgets aktiv.
Das CHERRY MX Board 6.0 will mit hochwertiger Verarbeitung und blitzschnell reagierenden Tasten punkten. Unser Kurztest zeigt, ob die Tastatur hält, was sie verspricht.

Tastaturen sind meist eher notwendiges Übel, als trendiges Gadget. Ein wirklicher Habenwill-Reflex kommt eher selten auf. Das möchte Cherry mit seiner im Premium-Segment verorteten Tastatur MX Board 6.0 ändern.

Einmal angeschlossen erinnert die Tastatur dank roter Tastenbeleuchtung an klassische Gaming-Peripherie. Das Tastaturlayout ist minimalistisch gehalten. Lediglich vier Sondertasten sind zu finden. Kein Wunder, soll die Tastatur doch durch ihre inneren Werte glänzen. Allen voran mit denCherry MX Switches. Diese sollen nicht nur den von mechanischen Tasten bekannten angenehmen Druckpunkt bieten, sondern in Verbindung mit der mit RealKey-Technologie auch für eine Signalübertragung an den PC nahezu in Echtzeit sorgen.

In der Praxis

Die Tastatur hält - zumindest in unserem Kurztest - , was der Hersteller verspricht. Der Tastenanschlag ist angenehm und die Tastatur auch nicht übermäßig laut. Ob es das CHERRY MX Board 6.0 wirklich auf die versprochene Reaktionszeit bringt, konnten wir leider nicht testen. Sehr schnell und präzise ist die Tastatur aber allemal. Auch in puncto Verarbeitung gibt es nichts zu meckern.

Für wen eignet sich also die Tastatur? Sowohl die kurzen Reaktionszeiten, als auch das Design werden Gamer ansprechen. Einzig die überschaubare Anzahl an Sondertasten kann hier negativ aufgeführt werden. Aber auch Vielschreiber werden sich mit der Tastatur wohlfühlen.

Wer jetzt schon mit einem lauten "Shut up an take my Money" zum nächsten Fachhändler laufen möchte, muss jetzt sehr stark sein, denn der Preis lässt einen kurz innehalten. So werden für die Tastatur stolze UVP 190 Euro fällig. Wer den Preis aber nicht scheut, bekommt eine Tastatur, die kaum Wünsche offen lässt.