Langzeitstudie von Kienbaum

Chefgehälter steigen weiter

Schreibt und bearbeitet Karrierethemen - in der Digitalredaktion von COMPUTERWOCHE, CIO-Magazin, ChannelPartner und Tecchannel. Ihre Schwerpunkte sind IT-Arbeitsmarkt, Recruiting, Freiberufler, Aus- und Weiterbildung, IT-Gehälter, Work-Life-Balance, Employer Branding, Führung und und und.  Wenn sie nicht gerade Projekte wie den "CIO des Jahres" betreut. Hofft auf mehr Frauen in der IT.
Führungskräfte der oberen Hierarchiestufe verdienen durchschnittlich 155.000 Euro im Jahr. 2013 wollen die Arbeitgeber noch einmal 3,2 Prozent drauflegen.
Leistung lohnt sich: Führungskräfte verdienten 2012 rund 3,3 Prozent mehr als im Vorjahr.
Leistung lohnt sich: Führungskräfte verdienten 2012 rund 3,3 Prozent mehr als im Vorjahr.
Foto: mkabakov_Shutterstock

Chef sein lohnt sich: 2012 stieg das Gehalt der oberen Führungskräfte durchschnittlich um 3,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch im kommenden Jahr soll das Jahreseinkommen der Chefs in ähnlichem Maße ansteigen. Das geht aus einer Langzeitstudie von Kienbaum hervor. Insgesamt habe sich das Jahresgehalt der Chefs in den vergangenen 50 Jahren versechsfacht, meldet die Personalberatung.

Je höher die Position, desto höher das Gehalt

Mitglieder der oberen Führungsebene verdienen demnach mit durchschnittlich 155.000 Euro im Jahr gut 50.000 Euro mehr als das mittlere Management. In der operativen Ebene gehen Manager mit etwa 74.000 Euro Jahresgehalt nach Hause. Auch die Unternehmensgröße habe Einfluss auf die Vergütung: So bekommen Top-Manager in Konzernen mit über 5000 Mitarbeitern im Schnitt 151.000 Euro pro Jahr. Führungskräfte in Firmen mit 500 bis 1000 Angestellten müssen sich mit rund 40.000 Euro weniger zufrieden stellen. Arbeitgeber mit bis zu 50 Mitarbeitern zahlen lediglich 90.000 Euro Jahresgehalt.

Neben Hierarchiestufe und Konzerngröße habe auch die Branche Auswirkungen auf das Einkommen. Top-Manager in der Chemiebranche haben laut Kienbaum am besten lachen: Sie verdienen durchschnittlich 145.000 Euro. Der Bergbau vergütet seine Führungskräfte mit 139.000 Euro im Jahr, der Einzel- und Versandhandel mit 135.000 Euro. Weniger lukrativ seien Führungspositonen in Krankhäusern (88.000 Euro Jahresgehalt) sowie Institute, gemeinnützige Institutionen und Verbände.

87 Prozent der befragten Führungskräfte erhalten einen variablen Vergütungsanteil. Auch hier gelte wieder: Je höher die Position, desto eher ist ein variabler Anteil enthalten. Der Bonus für die Top-Manager der oberen Ebene beläuft sich im Schnitt auf 32.000 Euro, also auf ein Fünftel des Gesamtgehalts. Im mittleren Management gibt es eine variable Vergütung von durchschnittlich 16.000 Euro und im operativen Bereich 8000 Euro.

IT-Leiter bekommen bis zu 115.000 Euro Jahresgehalt

Vor kurzem beleuchtete Kienbaum auch die Gehälter der Führungskräfte in der IT nach Funktion. Demnach verdienen Leiter im IT-Projekt-Management rund 93.000 Euro im Jahr, während Chefs der IT-Anwendungsentwicklung mit durchschnittlich 115.000 Euro vergütet werden.