Checkliste für die schriftliche Bewerbung

Checkliste für die schriftliche Bewerbung

04.12.2000
Bevor Ihre Bewerbung endlich in die Post wandern kann, gilt es, noch mal sorgfältig zu überprüfen, ob auch alles da ist, was von Belang ist! Deshalb haben wir Ihnen hier eine Checkliste zusammengestellt.

- Vermeiden Sie Serienbriefe und Einheitslebensläufe.

- Stimmen Sie das Anschreiben auf den Adressaten ab. Schreiben Sie keine Romane. Gehen Sie davon aus, dass man sich nur wenige Minuten Zeit nimmt, um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen.

 - Stellen Sie im Text die Vorteile und den Nutzen Ihrer Mitarbeit für die Firma dar. Verzichten Sie aber darauf, den Nutzen des Unternehmens für Ihre Karriere zu erläutern oder gar dem Personaler das Unternehmen zu präsentieren. Das kennt er besser als Sie.

- Wenn Sie sich auf eine Stellenanzeige bewerben, nehmen Sie die Anzeige wörtlich. Achten Sie darauf, dass sich Ihr Leistungsprofil mit dem Anforderungsprofil des Unternehmens deckt. Dadurch beugen Sie Absagen vor und sparen sich viel Mühe und Enttäuschungen.

- Der Lebenslauf sollte chronologisch nach Sachgruppen (Schulbildung, Berufsausbildung, ...) geordnet sein. Bewerber, die schon etliche Praktika durchlaufen haben oder auf mehrere Jahre Berufserfahrung zurückblicken können, sollten die umgekehrte Reihenfolge wählen: Den Personaler interessiert zuerst, was Sie zuletzt gemacht haben.

Inhalt dieses Artikels