Web

 

Charles Schwab fährt dicken Gewinn ein

18.04.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der weltgrößte Online-Broker Charles Schwab konnte das kontinuierliche Wachstum des Internet-Aktienhandels mit einem Nettogewinn von 284 Millionen Dollar im ersten Fiskalquartal des laufenden Jahres (Vergleichszeitraum 1999: 143 Millionen Dollar) krönen. Dies entspricht einem Überschuss je Aktie von 33 Cent, verglichen mit 17 Cent im Vorjahr. Für das gute Geschäftsergebnis ist dem Unternehmen zufolge auch die Zunahme des elektronischen Aktienhandels verantwortlich. Allein in den ersten drei Monaten in diesem Jahr wurden bei Schwab fast 494 000 neue Konten eröffnet.