CES: HTC Smartphone mit TV-Empfänger vorgestellt

10.01.2007
HTC hat ein TV-Smartphone vorgestellt, das der Hersteller in Zusammenarbeit mit dem DVB-H-Anbieter Modeo entwickelt hat. Der Erscheinungstermin des Multimedia-Protzes ist jedoch nicht näher definiert, da der Service von Modeo gerade erst gestartet ist und sich noch auf unbestimmte Zeit in der Testphase befindet.

Auf der momentan in Las Vegas stattfindenden CES, der größten Elektronik-Consumer-Messe Nordamerikas, hat HTC sein TV-Smartphone Modeo offiziell vorgestellt. Obwohl beeindruckend, ist die Technologie im HTC Modeo hauptsächlich - wie der Name bereits vermuten lässt - auf die Angebote des HandyTV-Anbieters Modeo ausgerichtet, der seit Ende letzten Jahres erste Tests in New York durchführt und deren Abschluß noch unbestimmt ist.

Damit hat sich der Start des Mobile-TV-Services bis zu diesem Zeitpunkt um fast ein Jahr nach hinten verschoben. Denn das Smartphone wurde schon im April letzten Jahres von HTC und Modeo auf der CITA Wireless vorgestellt, nur um dann wieder in der Versenkung zu verschwinden.

Eigentlich schade, denn auch ohne damit fernsehen zu können, bietet das Gerät eine Menge Features, die damals das Beste vom Besten waren und auch heute noch solide Technik darstellen.

Das querliegende 2,2-Zoll-Display stellt 65.536 Farben mit einer Auflösung von 320x240 Pixel dar. Zusammen mit dem 200 MHz flinken TI OMAP 850 Prozessor und dem pfeilschnellen GoForce 5500 Grafikprozessor von NVIDIA machen auf diesem Smartphone ebenso Games und Videos richtig Spass. Ein Steckplatz für MicroSD-Karten sorgt dabei für den nötigen Speicher.

Inhalt dieses Artikels