Web

 

CES: Freihändiges Telefonieren beim Autofahren

09.01.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-Hersteller Motorola hat auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas ein neues Mobilfunk-System für PKW auf Bluetooth-Basis vorgestellt. Das Bluetooth Car Kit ermöglicht es Autofahrern, über ihr Mobiltelefon zu kommunizieren, ohne die Hände vom Steuer zu nehmen. Lautsprecher, Mikrofon und ein Eingabemenü im Armaturenbrett des Wagens unterstützen die Steuerung des Handys über Spracherkennung. Bluetooth-Technologie sorgt dabei für die drahtlose Verbindung des Systems mit jedem beliebigen Mobiltelefon im Autoinnenraum. Das Motorola-Produkt soll ab dem zweiten Quartal 2002 in den USA erhältlich sein. Außerdem wird der Hersteller ein kompatibles Headset auf den Markt bringen. Einen Einführungstermin für den europäischen Markt konnte ein Motorola-Sprecher bisher für keines der beiden Produkte nennen.

Anlass für die Entwicklung des Bluetooth Car Kits und des Headsets ist das vergleichbar mit Deutschland in vielen US-Bundesstaaten herrschende Verbot, als Fahrer Handys unmittelbar zu benutzen.