Web

 

Cegetel-Übernahme: Vivendi wieder im Rennen

27.11.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der französische Medienkonzern Vivendi Universal hat ein Bankdarlehen von einer Milliarde Euro erhalten. Mit dem Geld verfügt Vivendi Zeitungsberichten zufolge nun über vier Milliarden Euro - den Betrag, den Vivendi benötigt, um ein Angebot für den 26-prozentigen Anteil von British Telecom an der französischen Telefongesellschaft Cegetel abzugeben und mit der Offerte des Konkurrenten Vodafone gleichzuziehen (Computerwoche online berichtete). Vivendi, bisher bereits mit mehr als 40 Prozent an Cegetel beteiligt, besitzt bis zum 10. Dezember ein Vorkaufsrecht für den von BT gehaltenen Anteil. Laut "Financial Times Deutschland" ist jedoch noch nicht entschieden, ob der Konzern seinen Anteil an der hochprofitablen

Cegetel erhöhen wird. Im gerade abgeschlossenen dritten Quartal trug das Unternehmen zu mehr als einem Drittel zum operativen Gewinn von Vivendi bei.