Web

 

CeBIT: Wo sich die Freiberufler treffen

24.02.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Selbständige IT-Experten in der Wirtschaftskrise suchen immer schon das nächste Projekt. Wie sie besser an Aufträge kommen, erfahren IT-Freiberufler am Samstag, 12. März 2005, auf der CeBIT in Hannover. Im Tagungsbereich der Halle 1 veranstaltet das "IT Freelancer Magazin" mit der Gesellschaft für Informatik einen Kongress unter dem Motto "Der nächste Auftrag wartet schon". Unter anderem zeigen IT-Chefs auf, was sie von Freiberuflern erwarten. Marketing-Berater geben Tipps zur erfolgreichen Akquise, Freiberufler führen vor, wie sie selbst in der Krise Erfolg haben. Zudem stehen Fachleute zu den Themen Versicherungsschutz, Steuern und Recht Rede und Antwort. Mehr Informationen gibt es unter www.it-free.info.

Ein weiterer Treffpunkt für selbständige IT-Profis auf der CeBIT ist das Zentrum für Job und Karriere, das die COMPUTERWOCHE dieses Jahr in Halle 6 (Stand E43) veranstaltet. Dort dreht sich am Mittwoch, 16. März, alles um die Freiberufler in der IT-Branche. Erfahrene Selbständige diskutieren mit Projektvermittlern die aktuelle Auftragslage für IT-Experten. Eine weitere Diskussionsrunde sucht Antworten auf die Frage: "Selbständigkeit versus Festanstellung. Welche Vor- und Nachteile bringen beide Arbeitsformen?" Wie Existenzgründer am besten vorgehen, erfahren die Messebesucher von Gerhard Bruhn, der das Technologiezentrum ICH in Hannover leitet. Weitere Informationen zum Karrierezentrum finden sich unter www.computerwoche.de/karriererzentrum. (am)