Web

 

CeBIT: Videokonferenz mit SIP-Unterstützung

27.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Polycom stellt zur CeBIT 2005 zwei neue Lösungen vor, mit denen die Produktlinien der VoIP- und "VSX"-Gruppen-Videokonferenzsysteme um SIP-Funktionalität ergänzt werden: Die "Soundstation IP 4000" und die "VSX 6000".

Die Soundstation ist ein IP-Konferenztelefon, das sich dank der SIP-Unterstützung in die meisten VoIP-Umgebungen integrieren lässt. Laut Hersteller verfügt das Gerät über eine besonders gute Audio- und Mikrofonqualität, so dass selbst Gesprächspartner, die sich drei Meter vom Telefon entfernt befinden, noch gut zu verstehen sind.

Bei der VSX 6000 handelt es sich um ein Videokonferenzsystem, das Polycom als Einstiegssystem positioniert. So eigne sich das System laut Hersteller für kleinere Konferenzräume und sei für Unternehmen interessant, die trotz limitierten Budgets nicht auf die Video-Collaboration verzichten wollen. Dabei wartet das VSX 6000 mit SIP-Support für Microsoft- und Nortel-Networks-Umgebungen sowie einer integrierten Cisco-Callmanager-Unterstützung auf. Ferner soll das Gerät in die nächste Version der Avaya Video Telephony Solution integriert werden. (hi)