Web

 

CeBIT: Versprechen und Nutzen von Business Intelligence

18.02.2005

Ob als Lösung für das Berichtswesen, zur Analyse von Kunden- und Marktzahlen oder im Controlling - Software für Business Intelligence (BI) ist aus vielen Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Gesetzliche Auflagen und neue Bilanzierungsstandards sowie der verschärfte Kampf um Kunden und Märkte haben dieser Produktkategorie bei Anwendern zu einem strategischen Status verholfen. Doch bei der Umsetzung lauern viele Hürden. Auf dem dieses Jahr zum zweiten Mal organisierten CeBIT-Forum für Business Intelligence und Knowledge Management (Halle 3) will die COMPUTERWOCHE deshalb einigen Kernproblemen und Trends nachgehen.

Im Rahmen hochkarätig besetzter Podiumsdiskussionen wird es am Donnerstag, den 10.3, zunächst um "Enterprise Information Integration" gehen. Hier stehen zentrale Fragen rund um das Thema Datenintegration im Mittelpunkt, das für viele Unternehmen zur großen Herausforderung geworden ist. Leitfragen sind dabei, welche Strategien zur Datenintegration es gibt und wie sich die Datenqualität verbessern lässt.

Am Freitag, den 11.3, soll dann das Konzept eines Business Performance Managements beleuchtet werden. Dieses propagiert den Aufbau von Regelkreisen zur Steuerung und Weiterentwicklung von Unternehmen mit Hilfe von BI-Lösungen. Operative Prozesse gilt es dabei konsistent und kontinuierlich zu planen, zu messen und zu steuern sowie mit der der Firmenstrategie abzugleichen. Ein hehres Ziel, dass ausgehend von den Finanzabteilungen erst langsam Anklang findet. (as)

Die öffentlichen Veranstaltungen finden jeweils von 13.20 Uhr bis 14.20 Uhr auf dem Forum in Halle 3 statt.