Web

 

CeBIT-TV: Microsoft ist scharf auf Mittelständler

19.03.2007
Neben seinen klassischen Produkten versucht Microsoft, mit betriebswirtschaftlicher Standardsoftware und Online-Zusatzangboten noch stärker bei kleineren und mittleren Unternehmen zu reüssieren.
Robert Helgerth, Direktor Mittelstand und Partner bei Microsoft will Mittelständler mit der Verbindung von Office und betriebswirtschaftlicher Standardsoftware überzeugen.
Robert Helgerth, Direktor Mittelstand und Partner bei Microsoft will Mittelständler mit der Verbindung von Office und betriebswirtschaftlicher Standardsoftware überzeugen.

Die hiesige Microsoft-Niederlassung hat die große Kundengruppe Mittelstand fest im Blick. Außer Betriebssystemen, Servern und Office-Produkten bietet Microsoft den Unternehmen auch betriebswirtschaftliche Standardsoftware unter dem Markennamen Dynamics an. Robert Helgerth, Direktor Mittelstand und Partner berichtet im CW-Gespräch, welche Offerten sein Unternehmen dem Mittelstand macht, was zurzeit stark nachgefragt wird und wie Microsoft in Zukunft bei mittleren Unternehmen besser punkten will. Ein Mittel ist die Integration von Business-Software mit den Office-Produkten. Außerdem bietet das Unternehmen seit kurzem über Office Life ergänzende Services an, mit der sich die Funktionalität von Outlook und Co. erweitern lässt.