Web

 

CeBIT: Tag zwo - die Sonne wagt sich heraus (mit Fotos)

14.03.2002

HANNOVER (COMPUTERWOCHE) - Der Regen hat aufgehört in Hannover, und das macht sich auf dem Messegelände gleich deutlich bemerkbar - das Freigelände ist gleich deutlich stärker bevölkert als am ersten total verregneten Messetag. Überhaupt scheinen sich heute mehr Besucher auf den Weg gemacht zu haben. Dennoch ist auffällig, wie leer die U-Bahnen zur Messe im Vergleich zu früheren Jahren sind. Das liegt ganz sicher nicht nur an der Verlängerung der Veranstaltung um einen Tag (die ja bereits festgeklopft wurde, als die aktuelle Konjunkturflaute wenn überhaupt noch in den Kinderschuhen steckte).

Inzwischen ist es kurz vor Mittag, und - man glaubt es kaum nach dem gestrigen Tag - die Sonne kämpft sich zwischendurch auch mal durch. Das schlägt gleich aufs Gemüt - im positiven Sinne natürlich! Leider ist die Aufhellung nur von kurzer Dauer - am Nachmittag liegt bereits wieder ein Grauschleier über der Stadt, und es beginnt auch wieder zu regnen. Außerdem pfeift ein unangenehm kalter Wind um die Hallen.

Außerdem hat die Messegesellschaft das Merchandising entdeckt: Gegenüber vom unteren Ausgang des TCM befindet sich neuderdings ein kleiner "CeBIT Shop". Von dort können Sie Familie, Freunden oder sonstigen Daheimgebliebenen allerlei Souvenirs wie Baseball-Kappen, Mäuse oder Regenschirme im CeBIT-Look mitbringen. Oder einfach selbst Flagge zeigen...

(tc)