Web

 

CeBIT: T-Online zeigt Online-PDF-Konverter

05.03.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - T-Online zeigt in Hannover einen neuen Online-Dienst, der zunächst eigenen Kunden und später allen Internet-Nutzern die gelegentliche Umwandlung von Office-Dateien - bislang Word, Excel und Powerpoint - in PDF-Files (Portable Document Format) ermöglicht. Die Telekom-Tochter hat sich hierbei allerdings nicht mit dem PDF-Erfinder Adobe Systems, sondern stattdessen mit der britischen Softwareschmiede Global Graphics ("Jaws PDF Creator") zusammengetan.

Der Konvertierungsinteressent lädt seine Dateien einfach im Browser über eine gesicherte Verbindung auf den T-Online-Server und erhält nach Eingabe des gewünschten Verwendungszwecks "nach wenigen Sekunden" seine PDFs zum Download. Erweiterte Einstellungen wie Passwortschutz oder Kompression sind ebenfalls möglich. Eine bis vier Seiten kosten 49 Cent, fünf bis 14 Seiten 99 Cent und 15 bis 50 Seiten 1,49 Euro. Weitere Informationen finden sich demnächst unter www.t-online-business.de im Bereich "Büroanwendungen". (tc)