Web

 

CeBIT: Sparkassen Informatik präsentiert Web-Anwendungen

01.02.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ende 2002 fiel der Startschuss für das Migrationsprojekt, in dessen Rahmen die Sparkassen Informatik GmbH die 231 von ihr betreuten Finanz-Institute auf die Standardsoftware für Retailbanking, "One System Plus", umstellt. Auf der CeBIT präsentiert der IT-Dienstleister den aktuellen Stand - 85 Prozent sind schon geschafft - , berichtet über die gewonnen Erfahrungen und informiert über die Weiterentwicklung der Branchensoftware. Darüber hinaus stellt die Sparkassen Informatik Maßnahmen zur IT-Konsolidierung vor, beispielsweise durch die Bereitstellung von Komponenten als Web-Anwendungen oder den Einsatz von Terminal-Server-Techniken.

Ferner zeigt der IT-Dienstleister die Web-basierende Weiterentwicklung seines Vertriebssystems "OS Plus Vertrieb" sowie weiterer Anwendungen, für die die Web-Frontend-Technik "OS Plus Portal" eingesetzt wird. Zu finden ist die Sparkassen Informatik in Halle 17, Stand C12 (Gemeinschaftsstand der Sparkassendienstleister), sowie in Halle 4 am Stand A04/A12, wo sie gemeinsam mit IBM eine Lösung für das System-Management präsentiert. Ebenfalls mit IBM ist der IT-Dienstleister am Stand 4g2/5d2 in Halle 1 vertreten, wo die beiden Unternehmen einen Linux-basierenden Filialbetrieb mit Anwendungskomponenten auf Basis des OS-Plus-Portals vorstellen. (rg)