Web

 

CeBIT: Snom schrumpft VoIP-TK-Anlage auf Größe einer Zigarettenschachtel

10.03.2005

HANNOVER (COMPUTERWOCHE) - Eine VoIP-TK-Anlage im Miniformat zeigt die Berliner Snom Technology AG auf der CeBIT. In einem 9 mal 8 mal 4 Zentimeter großen Gehäuse haben die Berliner alle Komponenten eines IP-Telefonsystems untergebracht. In Kombination mit dem VoIP-Account eines Internet-Telefonie-Anbieters erhalten Unternehmen so eine Komplettlösung für 50 Benutzer, die ohne zusätzliche Hardware wie Server oder Gateway auskommt.

Besonders stolz sind die Berliner darauf, dass die Box keinerlei bewegliche Teile wie Festplatten und Lüfter enthält. Dadurch sei das Gerät nicht nur völlig geräuschlos, sondern durch den Verzicht auf die Verschleißteile auch sehr langlebig. Dennoch offeriert das Gerät laut Snom-Gründer und CEO Christian Stredicke alle Leistungsmerkmale einer TK-Nebenstellenanlage wie etwa Voice-Mail oder Wartemusik und ist per Web-Interface konfigurierbar.

Den empfohlenen Verkaufspreis für die Mini-TK-Anlage gibt Snom mit 1450 Euro an. (hi)