Web

 

CeBIT: Portal bedient WM-Besucher in zwölf Städten mit ortsabhängigen Infos

08.03.2006
Am kommenden Freitag wird auf der CeBIT das überregionale Navigations- und Informationsportal "Servingo" zur Fußball-Weltmeisterschaft freigeschaltet.

Am 10. März 2006 um 10.40 fällt in Halle 9, Stand B36, der Startschuss für die Serviceplattform Servingo. Sie soll die Besucher der Fußball-WM in den zwölf Austragungsstätten auf Handy, Smartphone, PDA, Laptop und dem heimischen PC mit ortsabhängigen Informationen versorgen. Das teilte das an der Entwicklung beteiligte Technologie-Unternehmen Intergraph Deutschland GmbH mit.

WM-Touristen erhalten über den Online-Dienst Lotsendienste etwa zur nächsten U-Bahn-Haltestelle, zu freien Hotelzimmern oder zur nächsten Großleinwand. Das Portal wurde im Rahmen eines Forschungsprojekts entwickelt, die Entwicklungskosten sollen sich auf weit über acht Millionen Euro belaufen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gehört zu den Förderern. Die Initiatoren richten sich mit dem mehrsprachig verfügbaren Angebot an voraussichtlich drei Millionen Besucher der Fußball-WM.

Zu den Content-Lieferanten gehört der ADAC, der beispielsweise über die Parkplatzsituation vor Ort informiert. Auch die Deutsche Welle und das Kicker Sportmagazin (Olympia-Verlag) werden Informationen beisteuern. Geprüft wird momentan, das Angebot noch um Services wie zum Beispiel einen "Apotheken-Suchdienst" zu erweitern. Zuletzt ist mit dem französischen Telekom-Ausrüster Alcatel ein "Key-Partner" hinzugestoßen, der das Hosting der umfangreichen Dienste kostenfrei ermöglicht.

Interessierte können die Funktionalität unter www.servingo.de ausprobieren, sofern sie sich registriert haben. Das Portal ist auf der CeBIT an drei Standorten zu sehen: Fraunhofer-Gemeinschaftsstand, Halle 9, Stand B36; DAI-Labor / TU Berlin, Halle 9, Stand B39; Alcatel, Halle 12, Stand B50. (hv)