Web

 

CeBIT: Panasonic zeigt Mini-Drucker mit Bluetooth

05.02.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Zur CeBIT kündigt Panasonic den ultraportablen Drucker "JT-H200PR" an. Das 43 x 88 x 102 Millimeter große Gerät zielt mit Rollenpapier für Etiketten und Belege auf Spezialmärkte wie Restaurants, Autovermietungen sowie Bahn-, Bus-, Luftfahrt- und Transportunternehmen. Es kann seine Druckjobs per kabellos per Bluetooth von PDAs, Laptops oder Handys empfangen. Infrarot ist ebenfalls an Bord, und für Wartungszwecke gibt es außerdem noch eine spezielle serielle Schnittstelle.

Als Druckverfahren nutzt der Panasonic-Winzling die Thermosublimation. Laut Hersteller schafft der JT-H200PR bis zu sieben Zentimeter Text und Bilder pro Sekunde. Neben alphanumerischen Zeichen beherrscht er Barcodes, zweidimensionale und Maxie-Codes. Die Stromversorgung übernimmt ein Lithium-Ionen-Akku vom Typ "JT-H100DP-50", die bis zu 1300 Ausdrucke mit einer Ladung schaffen soll. Erhältlich ist der Bluetooth-Druckerzwerg ab Mai zu einem Preis von knapp 900 Euro. (tc)